Sind Sie COPD gefährdet? Ihre Antworten auf folgende Fragen ermöglichen Ihnen eine erste Einschätzung über die Belastungen für Ihre Lungenfunktionen und gibt Ihnen einen wichtigen Hinweis, ob sich hinter Ihren Beschwerden eine COPD verbirgt.

Bitte beachten Sie: Der Test ersetzt NICHT die ärztliche Diagnose!

Die Testfragen

  • Rauchen Sie oder haben Sie geraucht?
  • Müssen Sie oft husten?
  • Wenn Sie husten, haben Sie vor allem morgens vermehrt weißlichen, gelblichen oder grünlichen Auswurf?
  • Haben Sie Atemnot bei Belastung (Treppensteigen, Gehen, etc.)?
  • Haben Sie das Gefühl, schneller als andere Menschen in Ihrem Alter außer Atem zu sein?
  • Wurde bei Ihnen bereits einmal eine Diagnose „chronische Bronchitis“ gestellt
  • Haben Sie das Gefühl, öfter und länger als andere Menschen an Atemwegsinfekten zu leiden?

 

Die Auswertung

  • 0-2 mal „Ja“:
    Ihre Antworten ergeben keinen erhöhten Verdacht für eine COPD. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie dennoch einen Arzt zu Rate ziehen.
  • Über 2 mal „Ja“:
    Bitte sprechen Sie Ihren Arzt auf Ihre Beschwerden an, COPD ist eventuell die Ursache der Symptome!